Der schönste Tag in unserem Leben

Aktualisiert: Apr 16


Foto: Dennis Markwart Fotografie


Meine Lieben,

vergangenen Samstag, am 14.07.2018, war es endlich so weit und ich habe meine wundervolle Frau heiraten dürfen. Die Tage und Wochen davor waren wir oft bis zum späten Abend in die Vorbereitungen vertieft. Rückblickend kann ich sagen, dass die Zeit eine sehr schöne war und es zum Glück keine Niederschläge oder Schwierigkeiten gab.

Im Große und Ganzen waren die Vorbereitungen überschaubar und der Stress hielt sich in Grenzen. Dafür bin ich wirklich sehr dankbar. Ich denke, wenn man früh genug anfängt und die wichtigsten Dinge von Anfang an regelt und alles gut strukturiert, kann fast nichts schief gehen.

Aber jetzt zu unserem Tag...

Die Nacht davor haben wir noch gemeinsam in unserem Zu Hause verbracht, da wir schlecht ohne den anderen schlafen können..ich weiß der ein oder andere muss jetzt wahrscheinlich schmunzeln, aber ich finde es ist doch etwas tolles seinen wertvollsten Menschen nachts an seiner Seit zu haben.

Am Samstag Morgen war es dann endlich soweit..nach einem gemeinsamen Frühstück, holte mich meine Trauzeugin Jessi ab und wir fuhren gemeinsam zur Visa. Dank eines Gutscheins durfte ich in dem tollen Salon von Edith Lücke in Trier geschminkt werden. Ich habe mich von Anfang an dort wohlgefühlt und kann es nur empfehlen.

Während ich beim Schminken saß, ist Hannah zu ihrer Schwester gefahren um sich für die Trauung vorzubereiten.

Vom Schminken ging es für Jessi und mich direkt weiter zu meiner lieben Freundin Monja ( Liebeshaar Friseure Fell). Hier traf auch meine liebe Mama ein, die sich ebenfalls frisieren ließ. Ich weiß gar nicht wer mehr aufgeregt war, sie oder ich.

Nach dem ersten Glas Sekt und einer wundervollen Frisur, habe ich mich gleich im Salon umziehen können. Es war so ein tolles Gefühl, sein auserwählten Kleid anziehen zu dürfen und sich ein stückweit besonders zu fühlen.

Als ich fertig war, war es mittlerweile halb ein und wir sind Richtung Standesamt gefahren. Der Beginn unserer Trauung war 13.45 Uhr in Trier Saarburg. (Ca 40 Minuten Fahrzeit). Zum Glück kamen wir pünktlich an und ich wurde direkt freudig von meinem Papa in Empfang genommen. Hannah war zu der Zeit schon im Trauraum und hat alles vorbereitet (Freudentränen/Seifenblasen etc.).

Als es dann endlich los ging, hatte ich plötzlich überhaupt keine Anspannung mehr, um ehrlich zu sein hatte ich gar keine Gedanken mehr im Kopf. Das ist für mich sehr untypisch und seltsam...

Kurz vor dem Trauraum angekommen, sah ich schon von weitem die ganzen Gäste..konnte allerdings Hannah noch nicht sehen. Als dann unsere Sängerin anfing das erste Lied zu singen, begleitete mich mein Papa in Richtung Hannah, mitten durch die ganzen Gäste. Ich schaute nur nach vorne und sah meine in tränenaufgelöste Verlobte. Als mein Papa mich dann übergeben hatte, begrüßte ich Hannah und ihre ersten Worte waren: Du siehst so wunderschön aus. Ich hätte mir keine besseren Worte in diesem Moment vorstellen können..ich danke dir von Herzen mein Schatz.

Unsere Standesbeamtin hat die Zeremonie dann perfekt abgerundet mit ihren liebenswürdigen und wertschätzenden Worten. Nach unserem Ringtausch und beim Auszug gab es dann noch ein Lied von der lieben Sonja ( Sonja Pesie).

Vor dem Saal angekommen, hatten wir einen tollen Sektempfang auf der wunderschönen Dachterasse, von der man über ganz Saarburg schauen konnte.

Gegen halb 4 fuhren dann alle Gäste, einschließlich uns, zu unserer Location (Haus am See in Kell).

Dort angekommen wurden wir von allen herzlich empfangen und konnten gemütlich in einen weiteren tollen Tag starten. Wir hatten eine wunderschöne Hochzeitstorte von der lieben Jenny Teusch ( J & J Cakes and more) die wir dann gleich zu beginn angeschnitten haben..

Na wer erät, wer die Hand oben hatte? Hannah hat sich durchgeboxt. :D

Während unsere Gäste Kaffee und Kuchen genossen, sind wir mit unserem lieben Fotografen Dennis (Dennis Markwart) los um ein paar unvergessliche Fotos zu machen. Die Location bot sich so schön an und wir konnten ein paar unvergessliche Fotos machen (auf die wir voller Vorfreude warten). Nachdem wir auch die Familienfotos im Kasten hatten, war es schon fast Zeit zum Essen. Gemeinsam gaben wir uns noch ein wunderschönes Ehegelübte und eröffneten das Buffet. Lustigerweise haben wir an dem kompletten Tag fast überhaupt nichts gegessen, wegen der ganzen Anspannung.

Während den Gängen wurde ich noch von einem tollen Video meiner Kollegin Eva überrascht, welches ganz viele Glückwünsche meiner Schüler, enthielt. Ich hab mich soo gefreut...:)

Nach dem Abendessen haben wir im Sonnenuntergang noch ein paar Fotos gemacht, während unsere Gäste schon ausgiebig anfingen zu feiern.

Eine weitere Überraschung war ein selbstgeschnittenes Video unserer Freunde, welches wir mit einem lachenden Auge anschauen konnten. Es ist doch Wahnsinn, wie viel Mühe sich alle gegeben haben.

Ein weiteres Highlight war die Candybar die meine Mama für uns hergerichtet hatte und die Fotobooth von Studio 54 :)

Als die Dunkelheit dann anbrach, haben wir noch ein tolles Foto mit Wunderkerzen gemacht (siehe oben). Das war ein toller grönender Abschluss...eines bis hier hin tollen Tages..weiter ging es mit guter Musik, ausgiebigem Tanzen und vielen tollen Gesprächen.

Ein ganz besonderes Geschenk haben uns unsere lieben Freunde Jessi und Tobi gemacht; zwei Schaukelstühle..

Da wir schon immer sagen: wenn wir alt sind, möchten wir auf unserer Veranda sitzen, in die Ferne schaue und das auf zwei Schaukelstühlen. Wir danken euch von Herzen.

Gegen 3 Uhr morgens ging dann unsere Feier zu Ende und ich kann nur sagen, dass der Tag viel zu schnell vorbei ging..ich würde direkt nocheinmal heiraten..:)

Meine Frau, versteht sich ;)

Ich möchte mich auch hier nochmal für alle Glückwünsche bedanken, egal in welcher Form und an alle die den Tag so einzigartig gemacht haben.

Als Fazit; Ich werde in Zukunft meine Brautpaare noch besser verstehen können und freue mich auf viele weitere Trauungen die ich in Zukunft begleiten darf.


Vielen Dank, fürs Lesen..

Herzlichst eure Lisa <3


813 Ansichten